20.07.2017 Donnerstag  Teambuildingmaßnahme in Otterndorf

Sonnenbrand und Unwetter kann den Jugendvorstand nicht stoppen

Sehen Sie hier weitere Bilder dieser Aktion

16 Kinder und Jugendliche begaben sich zusammen mit den vier Betreuern Verena und Mark Hildebrandt sowie Stephanie und Florian Schiltmeier an die Nordsee. Mit unserem neuen Bulli, einem vom Autohaus Uchte gesponserten Bulli und einem Privatwagenging es nach Otterndorf. Dort angekommen wurden zuerst die Zelte aufgebaut und als der Hunger gestillt war, kehrte langsam Ruhe ein. Das Essen, in diesem Fall Hot Dogs wurden an diesem Abend von Allen zubereitet und später abgewaschen. Für die nächsten Tage gab es jeweils ein Küchenteam, dass sich und das Vor- und Nachbereiten des Essens sowie das Einkaufen kümmerte. Es gab einmal Gegrilltes, eine Gnoggiauflauf und am „letzten“ Abend überbackene Brötchen mit den Resten.

Der Spielplatz und die Spielscheune zogen nicht nur die Jungen an, sondern auch die Großen tobten sich hier aus. Am Dienstag war die Nivea Strandfest Tour, die seit 1989 von der DLRG ausgerichtet wird, am Strand in Otterndorf. Auf dieser Tour gibt es den Seehund Nobbi, das Kasperletheater über Bade Abenteuer mit Nobbi, ein Baderegelquiz, das Baderegelnpuzzle, eine Riesenhüpfburg und vieles mehr.  Des weiteren wurde Fußballgolf gespielt und am See gefaulenzt. Ein Highlight war für alle die Wasserskiaktion bei strahlendem Sonnenschein, es wurde nicht nur Wasserski gefahren, sondern auch Team-Stand-Up-Paddling gemacht.

Doch nach dem Abend machte dann das Unwetter dem Lager ein Strich durch die Rechnung, das Zelt wurde aufgerüstet, doch auch das hat leider nicht gereicht. Plötzlich stand schon das halbe Zelt unter Wasser, trotzdem hielten alle zusammen, innerhalb kürzester Zeit schaffte das Team es den gesamten Zeltinhalt in die Fahrzeuge zu verstauen. Gegen 02.00 Uhr kamen alle dann wohlauf am JuAZ in Uchte an. Nach einer kurzen Nacht ging es für einen Teil sofort wieder an die Küste um den Rest abzubauen. Alle Anderen trafen sich im JuAZ um dort alles nachzubereiten und auch die Zelten wurden zum Trocknen wiederaufgebaut.

Nach so aufregenden 24 Stunden versammelten sich alle noch einmal gegen Abend um einen geselligen Abschluss zu feiern und die Fotos zu schauen.

Wir wollen uns ganz herzlich bei dem Autohaus Uchte und bei allen weiteren Sponsoren bedanken ohne die diese Teambuilding unmöglich gewesen wäre. Außerdem wollen wir dem Gesamtvorstand ein großer Dank ausrichten, der uns in jeder Situation unterstützt. Doch der meiste Dank von allen Teilnehmern geht an die vier Betreuer, die trotz der verschiedenen Wettersituationen die Ruhe bewahrt haben.

Kategorie(n)
Jugendaktionen

Von: Sarah Barg

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Sarah Barg:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden