10.11.2017 Freitag  Danke

Johanna Witte (3.vl)mit Spendern und öffentlichen Vertretern bei der Fahrzeugpräsentation

Ortsgruppe lud finanzielle Unterstützer ein

Im laufenden Jahr hat die DLRG Ortsgruppe Uchte ordentlich investiert. Der Fahrzeugpark mit Anhänger und „Bulli“ wurden komplett ersetzt und auch im Haus wurde umgebaut. Möglich wurde dies auch durch vielfältige finanzielle Unterstützung. Dafür wollte sich der Vorstand bei Spendern, Zuschuss Gebern und den aktiven Mitgliedern bedanken und hatte diese ins Jugend- und Ausbildungs Zentrum der Ortsgruppe eingeladen. Die Vorsitzenden Johanna Witte konnte neben zahlreichen Mitgliedern auch die Vertreter von Volksbank und Sparkasse sowie den Uchter Bürgermeister Jürgen Sievers und den stellv. Bürgermeister der Samtgemeinde Uchte Mark Westermann begrüßen. In ihren Grußworten dankte Witte für die Spenden, Zuschüsse und vor allem den Mitgliedern für ihre Unterstützung. Die aufgewendeten Eigenmittel wurden schließlich auch durch das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder bei Altkleidersammlungen, Kursen in Erster Hilfe, Basaren, den Schwimmkursen und anderen Angeboten der Wasserretter „erwirtschaftet“. Immerhin rund 45.000€ konnten so in nachhaltige Anschaffungen investiert werden. Der neue VW T6 wurde bereits ab Werk einsatzfähig ausgeliefert und musste „nur“ noch beschriftet und mit Funk ausgestattet werden. Ein Regal incl. Ladungssicherung zum Transport von Tauch- und Einsatzmaterialien wurde passgerecht vom technischen Leiter der Ortsgruppe Volker Barg angefertigt und eingebaut. Als „Gerätewagen Tauchen“  ersetzt er den alten Renault Trafic (Baujahr 2004) und ist damit weiterhin Teil des Wasserrettungszuges im DLRG Bezirk Nienburg. Der neue geschlossene Kastenanhänger ist mit einer Heckklappe versehen, welche auch als Auffahrrampe dient. So ist es einfach die Gitterwagen mit Ausbildungsmaterialien zum Training oder den Schwimmkursen zu transportieren. Der Anhänger bietet zudem ausreichend Platz für Zelte und Equipment für Kinder und Jugendfreizeiten, er ersetzt den alten Planen Anhänger (Baujahr 1990). Um den heutigen technischen und platzmäßigen Anforderungen gerecht zu werden wurden das Büro, der Hausanschluss Raum und ein Flur zu einem gemeinsamen Büro- und Lagerraum von den Mitgliedern in Eigenleistung im Herbst umgebaut. Bürgermeister Sievers bedankte sich in seinen Grußworten für das vielseitige Engagement und sieht die finanziellen Zuwendungen bei der Ortsgruppe gut investiert. Der Abend klang in gemütlicher Runde bei Gegrilltem, Salaten und diversen Getränke aus.

Nochmals herzlichen Dank an alle Mitglieder, Spender und Zuschussgeber.

Kategorie(n)
Feiern & Feste

Von: Volker Barg

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Volker Barg:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden