23.04.2019 Dienstag  Amtshilfe für die Polizei

Suche mit Leichenspürhunden wird von der DLRG unterstützt

Sehen Sie hier weitere Bilder dieses Einsatzes

Um die Suche nach einem seit dem 15. April vermissten 59 jährigen Saisonarbeiter mit Leichenspürhunden fortzusetzen, hatte die Polizei die DLRG um Amtshilfe gebeten. Um kurz nach 8 Uhr trafen sich Wassererretter aus Uchte, Nienburg und Rehburg-Loccum an der Nienburger Unterkunft um gemeinsam nach Hoya zur dortigen Polizei zu fahren.  Von dort ging es gemeinsam mit den Hundeführerinnen, deren Leichensuchhunden und einem Bootstrupp der Polizei an den Marschsee in Eystrup. Landseitig war dieser Bereich bereits in den vorangegangenen Tagen von Polizei und Feuerwehr  weiträumig abgesucht worden.

Vor Ort wurde ein Boot wegen der bewaldeten Umgebung per Hand und Muskelkraft rund 50 Meter durch das Unterholz getragen und anschließend zu Wasser gelassen. Eine Erkundungsfahrt zeigte der Polizei eine Möglichkeit auf, deren Boot zu slippen und die Hundeführer konnten sich einen Überblick des Suchgebietes machen. Abwechselnd suchten die Hunde vom Schlauchboot aus die Wasseroberfläche ab. Nach gut einer Stunde „schlugen“ die Suchhunde unabhängig von einander an fast derselben Stelle an.

Weitere DLRG Taucher wurden nach Absprache mit der Polizei durch Leitstelle um 11.20 Uhr nachalarmiert. Bei folgenden Tauchgängen in dem „angezeigten“ Gebiet wurden  allerdings lediglich alte Betonrohre gefunden,  der  59 jährige blieb vermisst. Auch die weitere Suche mit den Spürhunden und dem Sonar der DLRG brachten kein weiteren Ergebnisse.  Kurz nach 14 Uhr beendeten die Polizeikräfte den Sucheinsatz und auch die Wasserretter verluden Boot und Ausrüstung. Gegen 16 Uhr war dann nach der Rückankunft in Uchte Einsatzende.

Kategorie(n)
Einsatzwesen

Von: Volker Barg

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Volker Barg:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden