31.10.2019 Donnerstag  Zugübung am Heyesee

Wasserretter nutzen Reformationstag zur Ausbildung

Sehen Sie hier weitere Bilder dieser Aktion

Erneut nutzen rund 30 Wasserretter aus Uchte, Nienburg und Rehburg-Loccum den Feiertag für eine gemeinsame Übung des Wasserrettungszugs im Bezirk Nienburg und Einsatzkräften des DRK aus Rehburg und Landesbergen. Nach einer Anfahrt in Marschkolonne an den Heyesse bei Husum, stellte sich die Lage für die Einsatzkräfte wie folgt dar:  „Nach einer Feier am See werden nun 4 Personen aus der Gruppe vermisst, zwei davon wahrscheinlich auch im Wasser!“  Zur Vorbereitung waren im See am Vorabend zwei Übungspuppen versenkt worden, die zwei der Vermissten darstellen sollten. Zwei weitere Personen befanden sich mutmaßlich hilflos in der näheren Umgebung an Land. Boote wurden zu Wasser gelassen und brachten drei Tauchtrupps mit Rettungstauchern, Sicherungstauchern, Leinenführer und Helfer samt Gerätschaften ans unwegsame gegenüberliegende Seeufer. Mit Hilfe von Sonargeräten begann man vom Boot aus die Personen zu suchen. Eine „Person“ konnte hierbei zügig am Grund ausgemacht und anschließend von einem Taucher wieder an die Oberfläche gebracht werden. Die Suche der Tauchtrupps an anderen Stellen dauert derweil an, konnte aber ebenfalls erfolgreich mit dem Finden und an Land bringen einer weiteren Person beendet werden. Beide „Patienten“ wurden zur Versorgung an die DRK Kräfte übergeben. Für die Suche an Land waren zeitgleich Vierbeiner der Rettungshundestaffel des OV Rehburg-Loccum im Einsatz. Die Hunde sind auf Mantrailing trainiert, also auf das Aufspüren einer bestimmten Person, deren Geruch sie vorher aufnehmen. Diese Aufgabe absolvierten die Hunde gewissenhaft und die beiden übrigen Vermissten konnten ebenfalls vom Rettungsdienst versorgt werden. In der Zwischenzeit hatten weitere Einsatzkräfte eine Basisstation mit Einsatzleitwagen, Versorgungswagen und Zelt sowie einem beheizten Zelt als Umkleide für die Taucher aufgebaut. Bei Außentemperaturen im einstelligen Bereich nahmen die Taucher diese Möglichkeit gerne wahr. Für einige der 10 Uchter Wasserretter war eine solche Übung neu und so konnten sie viele Erfahrungen beim Bedienen des Sonar, beim Führen eines Tauchers und in anderen Bereichen machen.

Kategorie(n)
Einsatzwesen

Von: Volker Barg

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Volker Barg:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden