01.07.2015 Mittwoch  DLRG wird zu Einsatz mit Person im Wasser gerufen

Person verunglückt in Steinhuder Meerbach in Nienburger Innenstadt

Am frühen Nachmittag des 1. Juli wurde für die DLRG-Einheiten im Landkreis Nienburg parallel zu Rettungsdienst und Feuerwehr Alarm mit dem Stichwort „Person im Wasser“ ausgelöst. Sofort machten sich DLRG-Einsatzkräfte in Rehburg-Loccum und Nienburg auf den Weg zu den Unterkünften, um mit entsprechendem Rettungsgerät zur Einsatzstelle in der Nienburger Innenstadt zu eilen. Ein DLRG-Helfer, der in unmittelbarer Nähe zu der Einsatzstelle arbeitet, begab sich nach dem Alarm direkt zur Einsatzstelle, um dort ggf. unmittelbar zu unterstützen und das Eintreffen der übrigen Kameraden mit evtl. benötigten Tauchausrüstungen zu erwarten.

Der vor Ort befindliche Taucheinsatzleiter von der DLRG Uchte hat die schnell entdeckte Person schließlich zusammen mit den ersteintreffenden Kräften von Polizei, Rettungsdienst und der Feuerwehr Nienburg an Land gezogen. Der Notarzt konnte bei dem Verunglückten nur noch den Tod feststellen.

Zeitgleich waren weitere Kräfte der DLRG Nienburg und Rehburg-Loccum bereits in Ihren Einsatzfahrzeugen und hatten die Anfahrt begonnen. Diese wurde aufgrund der schnellen Bergungsaktion abgebrochen. Insgesamt hatten ein Tauchtrupp und ein Bootstrupp mit neun Kräften aus den DLRG Gliederungen Rehburg-Loccum und Nienburg für diesen Einsatz bereitgestanden.

Kategorie(n)
Einsatzwesen

Von: Volker Barg

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Volker Barg:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden