Die Geschichte der DLRG in Uchte

Die Geschichte der Ortsgruppe Uchte beginnt eigentlich schon am 25. Juni 1961 mit einem traurigen Anlass. Dort ertranken bei einem Schulausflug auf Sylt 4 Kinder aus dem Flecken Uchte in der Nordsee. Der Rat des damaligen Flecken Uchte beschloss 1962 den Bau eines Freibades, mit dem 1963 begonnen wurde. Erste Überlegungen werden angestellt „wie das Bad sportlich zu nutzen sei, zumal davon auszugehen ist dass in Uchte nur wenige Bürger des Schwimmens kundig sind“. Die Frage der Schwimmausbildung ist zu klären. Der erste für das Freibad Uchte zuständige Schwimmmeister Wilfried Vogt regt die Gründung einer DLRG Ortsgruppe an. Wie es in den kommenden Jahren weiter ging, haben wir in der Chronik auf den folgenden Seiten zusammengefasst. Sollte jemand Fragen zu einzelnen hier aufgelisteten Ereignissen haben oder vielleicht als Zeitzeuge mit eigenem Wissen zu der Ergänzung dieser Aufzeichnungen beitragen können, steht der Vorstand der DLRG Ortsgruppe Uchte gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.