Die DLRG Uchte in den 1990er Jahren

1990

Am 15. August wird die DLRG Ortsgruppe Uchte in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Stolzenau eingetragen. Sie hat damit den Status eines eingetragenen Vereins (e.V.). Das Büro, die Küche und der Sitzungsraum werden umgebaut und grundlegend saniert. Mit 291 Mitgliedern nähert sich die Ortsgruppe der 300er-Marke.

1991

Die Ortsgruppe kauft das Grundstück und Gebäude am Hammer Kirchweg 4 vom Flecken Uchte.

1992

Die Mitglieder des Vorstandes werden auf der Jahreshauptversammlung am 5. März in ihren Ämtern bestätigt. Wilhelm Witte und Heinz Becker stehen als Beisitzer nicht mehr zur Verfügung. Volker Barg wird als Beisitzer in den Vorstand gewählt. Am 1.Aprli wird die DLRG Ortsgruppe Uchte e.V. als Eigentümerin des Grundstückes Hammer Kirchweg 4 in das Grundbuch eingetragen. Jürgen Witte wird auf der Bezirkstagung zum stellv. Bezirksleiter gewählt. Auf dem Landesjugendtag wird Michael Böl (geb. Schramm) zum Landesjugendwart und Jürgen Witte zum Ressortleiter Wirtschaft und Finanzen in den Landesjugendausschuss gewählt. Auf den Bezirksentscheiden qualifizieren sich Verena Werner, Katrin Rieder, Yvonne Frödrich und Marie Boldt für die Landesentscheide. Sie starten im Rahmen des Landesjugendtreffens in Duderstadt. Erstmals beteiligt sich die OG an der Ausrichtung des Uchter Weihnachtsmarktes.

1993

Auf der Jahreshauptversammlung am 4. März wird Heinz Becker erneut als Beisitzer gewählt. Jürgen Witte wird zum Landesjugend-vorsitzenden gewählt. Die Versammlung beschließt für die Zukunft eine dynamische Anpassung der Mitgliedsbeträge. Mitglieder der Ortsgruppe übernehmen die Badeaufsicht im Freibad Großenvörde, die ist bis heute zu einem festen Bestandteil geworden.

1994

30 Jahre DLRG Ortsgruppe Uchte!

Das 19. Landesjugendtreffen der DLRG-Jugend im Landesverband Niedersachsen findet unter Mitwirkung der DLRG-Jugend der OG Uchte mit über 2000 Teilnehmern in Nienburg statt. Volker Barg und Jens Weking haben erfolgreich an der Lehrscheinausbildung teilgenommen und stehen nun als Ausbilder zur Verfügung.

1995

Auf der Jahreshauptversammlung am 23. Februar wird Gregor Gäbe zum stellvertretenden Vorsitzenden, Volker Barg als Technischer Leiter, Gerhard Witte, Manfred Witte und Borris Eisenhardt zu Beisitzern gewählt. Die weiteren Vorstandsmitglieder – Rolf Witte, Vorsitzender – Heike Beyersdorf, Schatzmeisterin – Thomas Reinke, Technischer Leiter – Bernd Schuhmacher, Arzt – Jürgen Witte, Öffentlichkeitsarbeit – werden in ihren Ämtern bestätigt. Ute Eggers wird als erste Ressortleiterin Mädchen in der Jugendarbeit in den Landesjugendvorstand gewählt. Jürgen Witte wird als Landesjugendvorsitzender in seinem Amt bestätigt. Die Fenster und Türen des JuAZ werden komplett erneuert und eine Brennwert-Heizanlage installiert. Jens Weking wird neuer Jugendvorsitzender der OG-Jugend.

1996

Auf der Jahreshauptversammlung am 29. Februar wird Heinrich Rehmstedt für seine über 30-jährige Tätigkeit als Revisor und Gründungsmitglied der Ortsgruppe zum Ehrenmitglied der OG ernannt. Thomas Reinke tritt als Technischer Leiter zurück und mit Katrin Nordmeyer wird erstmals eine Frau in dieses Amt gewählt. Gemeinsam mit Carsten Greve absolviert sie erfolgreich ihre Lehrscheinausbildung und die Prüfung zum Erste-Hilfe-Ausbilder. Die ersten Kurse in Erste-Hilfe und Sofortmaßnahmen am Unfallort werden erfolgreich von ihr durchgeführt. Es wird eine 214 qm Teilfläche im rückwärtigen Bereich des JuAZ aus dem Freibadgelände einschließlich des Nebengebäudes (Werkhaus) von der Samtgemeinde erworben.

1998

Auf der Jahreshauptversammlung am 5. März wird die Satzung um die Position eines Referenten für Natur und Umwelt ergänzt und wird nun von Jürgen Witte ausgefüllt. Gregor Gäbe wird zum Vorsitzenden, Gerhard Witte zum stellvertretenden Vorsitzenden, Holger Barg zum Leiter der Öffentlichkeitsarbeit, Rolf Witte zum Justitiar und Lutz Barthel zum Beisitzer gewählt. Heike Beyersdorf, Katrin Barg (geb. Nordmeyer), Manfred Witte und Borris Eisenhardt werden in ihren Ämtern bestätigt. Auf dem Bundesjugendtag der DLRG-Jugend wird Jürgen Witte als Revisor und auf der Landesverbandstagung der DLRG Niedersachsen als Beisitzer in den Landesverbandsvorstand gewählt.

1999

35 Jahre DLRG Ortsgruppe Uchte!

Der Bundesrat der DLRG-Jugend wählt Jürgen Witte in Frankfurt zum stellvertretenden Bundesjugendvorsitzenden, er ist damit auch Mitglied des Präsidiums der DLRG. Am 26 und 27. Juni beteiligt sich die OG an den Feierlichkeiten des Flecken Uchte zur Einweihung des Landschaftsees. Am 17. und 18. Juli findet zum 35jährigen Bestehen der OG und des Freibades eine große Jubiläumsveranstaltung im Uchter Freibad statt.