Die DLRG Uchte in den 2010er Jahren

2010

Auf der Jahreshauptversammlung am 4.März stellen sich neben Mark Hildebrand als Leiter für die Öffentlichkeitsarbeit auch die Referentin für Erste Hilfe und Medizin Katrin Barg und der Technische Leiter Volker Barg nicht wieder zur Wahl. Die beiden Letzteren waren 14 bzw. 18 Jahre im Vorstand für die OG aktiv und haben die Angebotspalette der DLRG Ortsgruppe Uchte in dieser Zeit stark ausgebaut und damit das Bild der OG geprägt. Bei den darauf folgenden Wahlen werden Gregor Gäbe, Gerd, Rolf und Jürgen Witte, Holger Barg, Andrea und Jens Weking, Lutz Barthel und Jörg Röhrkasten in ihren Ämtern bestätigt. Verena Hildebrand folgt Volker Barg ins Amt der technischen Leitung und Tina Eisenhardt wird neue Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit und Carsten Lückemeier übernimmt das Amt von Katrin Barg. Im Frühjahr wird im Anschluss an die Garagen ein komplett aus Eigenmitteln und in Eigenleistung erstelltes Carport für Fahrzeug und Anhänger fertig gestellt. Im Herbst lassen sich Holger und Volker Barg zu Sanitätshelfern ausbilden und stehen so im Einsatzfall im Konzept des Landkreises beim Massenanfall von Verletzten zur Verfügung. Zum Jahresende wird aus Mitteln der Sportförderung der Sparkasse umfangreiches Material zur Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung angeschafft.

2011

Wie schon im Vorjahr beteiligt sich die OG in Zusammenarbeit mit Nivea an der Ausbildung von Erziehern zu Rettungsschwimmern. Holger Barg erhält als Dank für sein ehrenamtliches Engagement die Ehrenamtskarte des Landes Niedersachsen. Im Herbst nehmen Tina Eisenhardt, Katrin Rieder, Sandra Lückemeier und Andrea Weking an einem Ausbilderlehrgang zum Thema Kleinkind und Baby Schwimmen teil. Damit können weiterhin Kurse und Angebote in diesen Bereich angeboten werden.

2012

Zum Jahresbeginn werden erstmals Trainingsanzüge mit Vereinsbedruckung angeschafft. Durch diverse Zuschüsse für die Jugend von Volksbank und Lions-Club können die Mitglieder nun in einheitlichem Outfit beim Training und Wettkämpfen auftreten. Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung stehen Ehrungen. Da diese das letzte Mal zum 40 jährigen Bestehen durchgeführt wurden, konnten jetzt 25 Mitglieder für 25 Jahre und 12 Mitglieder für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Ortsgruppe Uchte ausgezeichnet werden. Im Frühjahr werden Sitzungsraum und Küche renoviert und mit Glasvitrine und einer neuen Einbauküche bestückt. Nach Holger Barg erhalten als Dank für ihr langjähriges Engagement in der DLRG auch Stephanie Hintz, Verena Hildebrandt, Stephan und Petra Reinke und Volker und Katrin Barg die Ehrenamtskarte des Landes Niedersachsen anlässlich eines Empfanges im Rathaus vom Samtgemeindebürgermeister Reinhard Schmale. Nach langer Pause lädt die Ortsgruppe wieder zu einem Tag der DLRG auf das Vereinsgelände ein. Zahlreiche Besucher erleben ein buntes Programm. Im Herbst ist die Kreistagsfraktion der SPD anlässlich einer Bereisung des Flecken Uchte im Jugend- und Ausbildungszentrum der Ortsgruppe zu Gast. Vor Ort informieren Gregor Gäbe als Vorsitzender und Jürgen Witte als Bezirksvorsitzender über die Arbeit der DLRG vor Ort und auf Kreisebene. Die Gäste nehmen neben vielen positiven Eindrücken auch Wünsche und Anregungen z.B. bei Defiziten der finanziellen Unterstützung der Einsatzkräfte mit in den Kreistag.

2013

Im Januar tritt Holger Barg nicht wieder zur Wahl des Bezirksjugendvorsitzenden an. Durch sein Ausscheiden aus dem Bezirksjugendvorstand ist seit dessen Gründung 1978, erstmals kein Uchter in diesem Gremium vertreten. Auch die Jahreshauptversammlung am 13. März wird von Neuwahlen und den Vorbereitungen zum 50 jährigen Bestehen der Ortsgruppe im nächsten Jahr bestimmt. Die langjährigen Vorstandsmitglieder Holger Barg, Verena Hildebrandt, Jörg Röhrkasten sowie Gerd und Rolf Witte scheiden aus dem Vorstand aus und werden mit Präsenten vom alten und neuen Vorsitzenden Gregor Gäbe verabschiedet.  Die weiteren Posten werden von der Versammlung wie folgt gewählt: 2. Vorsitzender Marco Mailand, technische Leiter Volker Barg und Jens Weking, Schatzmeisterin Andrea Weking, Referent für Verbandskommunikation Tina Eisenhardt, für Umwelt Jürgen Witte, für Rechtsfragen Johanna Witte und als Beisitzer Michaela Mailand, Carsten Lückemeier und Lutz Barthel. Im Juni sind auch Kameraden aus Uchte dabei, als der Landeseinsatzzug Süd der DLRG Niedersachsen in die Hochwassergebiete an der Elbe gerufen wird. Fast eine Woche bergen sie Treibgut aus den Fluten und sichern die Deiche.

2014

50 Jahre DLRG Ortsgruppe Uchte!

Dieses Jubiläum wird an gleich mehreren Tagen gefeiert. Die Jahreshauptversammlung findet am Gründungstag am 17. April im JuAZ statt und wird von zahlreichen Ehrungen bestimmt. Als Gründungsmitglieder können für 50 jährige Mitgliedschaft WilfriedVogt,  Wilhelm Husemann, Hans-Juergen Barthel, Hans-Jürgen Grote, Gerd Gruber, Hermann Kruse, Werner Tubbesing und Elke Kanning geehrt werden. Für 25 Jahre oder mehr werden Sabine Roddewig, Susanne Lohmeyer, Jörn Winsel, Tobias Witte, Karin Heinemann, Verena Hildebrandt, Manuel Werner, Jonas Witte, Petra Schreiner, Thomas Bönisch geehrt. Zudem gibt es weitere 141 Mitglieder die dem Verein mindestens seit 10 Jahren die Treue halten. Für ihre Verdienste und die langjährige aktive Mitarbeit werden Lutz Barthel, Verena Hildebrandt, Andrea Weking, Carsten Lückemeier, und Jörg Röhrkasten mit dem Verdienstabzeichen in Bronze; Jens Weking, Stefan Reinke, Holger, Volker und Katrin Barg mit dem Verdienstabzeichen in Silber und Gregor Gäbe mit dem in Gold ausgezeichnet. Im Rahmen der Jubiläumsfeier erhalten Verena Hildebrand, Sandra Lückemeier, Tina Eisenhardt und Marco Mailand vom Landessportbund das Ehrenamtszertifikat sowie Jens Weking die Ehrennadel des LSB in Silber. Die Jugendfeuerwehr Uchte und das Freibad  werden ebenfalls 50 und gemeinsam findet bei sommerlichen Verhältnissen vom 25. bis 27. Juni eine tolle Feier auf dem DLRG und Freibadgelände statt. Es gibt auf einer großen Bühne einen Festakt mit Vertretern aus Verbänden und Politik. Livemusik, Freundschaftswettbewerbe, Fahrzeugausstellungen und ein attraktives Programm runden das Angebot ab. Eine Jugendfreizeit mit 16 Teilnehmern führt unter Leitung von Johanna Witte und Gregor Gäbe nach Neustadt-Pelzerhaken an die Lübecker Bucht. Die 600er Mitgliedermarke ist geknackt !Mit 618 Mitgliedern ist die Ortsgruppe weiter die Mitgliederstärkste im Bezirk Nienburg und setzt ihren positiven Trend fort.

2015

Es wird wieder gebaut, im Frühjahr wird das Außengelände komplett neu gestaltet und gepflastert. Den Aktiven stehen hierbei Steine ehemaliger Gehwege kostenlos zur Verfügung, die alten gebrauchten Betonplatten haben damit ausgedient. Das Holzlager erhält ein neues Dach und einen einheitlichen Anstrich. Im Sommer findet das Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr mit über 1500 Teilnehmern abermals in Uchte statt. Die DLRG unterstützt dabei mit viel Personal bei Aufbau und Durchführung. Material und das JuAZ werden zur Verfügung gestellt und Schnuppertauchen wie auch beim Ferienpass angeboten. Beim Orientierungsmarsch wird eine Station am Landschaftssee betreut. Vertreter von Feuerwehr und Politik loben die vorbildliche Zusammenarbeit der örtlichen Retter. Im August führt die Jugendfreizeit 16 Teilnehmer mit Johanna Witte und Borris Eisenhardt nach Augstfelde an den Plöner See. Im Spätsommer wird der abgängige Fußboden im großen Raum nach 31 Jahren  mitsamt dem Estrich in Eigenleistung heraus gestemmt. Ein neuer Fliesenboden wird durch eine Fachfirma eingebracht.

2016

"Frauen an die Macht“, unter diesem Motto kann man dieses Wahljahr bezeichnen. Nach einigen Jahren gemeinsamer Arbeit mit dem Vorstand der Ortsgruppe, gibt es wieder einen kompletten Jugendvorstand. Am 15. Januar folgt Verena Hildebrand ihrem Vorgänger Tobias Witte als Jugendvorsitzende, Lara Lückemeier wird als ihre Vertreterin und Stephanie Schiltmeier als Schatzmeisterin gewählt. Die Jahreshauptversammlung findet am 3. März statt, auch hier gibt es mit Johanna Witte nun erstmals eine Frau an der Spitze der Ortsgruppe. Gregor Gäbe und Jürgen Witte stellen sich nicht wieder zur Wahl und werden mit Präsenten verabschiedet. Florian Schiltmeier und Stephan Reinke ergänzen als Beisitzer und Holger Barg als Referent für Erste Hilfe und Medizin den Vorstand. Alle übrigen Vorstandmitglieder werden in ihren Ämtern bestätigt. Im Sommer beteiligen sich nach langem wieder Rettungsschwimmer am Zentralen Wasserrettungsdienst Küste ZWRD-K in Schönberg an der Ostsee und auf Amrum. Im Verlauf des Jahres rücken die aktiven Einsatzkräfte zu 8 Einsätzen aus, 4 davon leider mit tödlichem Ausgang. Im Rahmen der Ferienpassaktionen bot die Jugend neben dem Schnuppertauchen erstmals ein „Meerjungfrauen Schwimmen“ an und zum Kinderzeltlager ging es ins Kalletal.

2017

Auf der Jahreshauptversammlung werden langjährige Mitglieder geehrt, 6 davon für 25 Jahre, 10 für 40 Jahre und 6 für 50 Jahre. Durch Spenden, Zuschüssen und Eigenmitteln wird es möglich im Juni den Anhänger (Bj. 1990), sowie im Juli auch den Gerätewagen Tauchen (Bj. 2004) durch neue Fahrzeuge zu ersetzen. Ein Kastenanhänger und ein VW T6 stehen der Ortsgruppe nach Aus- und Umbauten für die vielfältigen Aufgaben zur Verfügung und werden am 13. September offiziell in Dienst gestellt. Bereits beim ZWRD-K in Schönberg und Bensersiel sowie bei 6 Alarmierungen können die Wasserretter den neuen Wagen nutzen. Spektakulärster Einsatz ist die Evakuierung von Mitbürgern aus Stolzenau nach einem Bombenblindgänger aus dem 2. Weltkrieg. Lara Lückemeier, Sarah Barg und Hannes Weking schließen eine Tauchausbildung CMAS* erfolgreich ab und erweitern den Pool an Gerätetauchern.  Der Jugendvorstand  macht sich zum Teambuilding für eine Woche nach Otterndorf auf und veranstaltet neben den üblichen Aktionen ein Bubblesoccer Turnier. Im Rahmen eines Umbaus werden Büro, HWR und Flur zu einem funktionalen und geräumigen Büro in Eigenleistung auf den Stand der Technik gebracht. Zum Jahresende kratzt die Gliederung mit 693 Mitgliedern an 700er Marke.

2018

Eine Einbauschrankwand rundet die Funktionalität des neuen Büros ab und das „Werkhaus“ wird in Eigenleistung renoviert. Die Deckendämmung wird erneuert und eine energiesparende LED Beleuchtungen installiert. Neue Schränke bieten Stauraum für Ausbildungsmaterial und Ausrüstung und vor allem neue Spinde erleichtern den Aktiven das Umkleiden im Einsatzfall. Die Jahreshauptversammlung endet mit einem Paukenschlag, Johanna Witte legt bei Sitzungsende aus persönlichen Gründen ihr Amt als 1. Vorsitzende nieder. Gemeinsam mit dem 2. Vorsitzenden Marco Mailand führt der Vorstand den Verein durch das bisher mitgliederreichste Jahr. Der Trend der Vorjahre setzt sich massiv fort und am Jahresende sind es 778 Mitglieder, denen zahlreiche Angebote rund um das nasse Element angeboten werden. Bei 6 Alarmierungen werden die Retter gefordert, 2 mal davon mit tödlichem Ausgang. Die Mitarbeit beim ZWRD-K hat sich etabliert und Rettungsschwimmer sorgen in der Wachsaison auf Usedom, in Schönberg, Bensersiel sowie auf Baltrum, Borkum und Langeoog für Sicherheit am und im Wasser. Hannes Weking und Volker Barg bestehen erfolgreich ihren Sportbootführerschein bei der ersten gemeinsamen interkommunalen Ausbildung der Kreisfeuerwehr.

2019

Den Beginn des Wahljahres macht die Ortsjugend. Im Januar übernimmt Lara Lückemeier das Ruder als 1. Vorsitzende von Verena Hildebrandt und wird von Hannes Weking als 2. Vorsitzender und Pia Lückemeier als Schatzmeisterin unterstützt. Weitere Mitglieder sind