Weitere News

und Bildergalerien findet man hier

Hallo und herzlich Willkommen bei der DLRG Uchte!


Die DLRG OG Uchte informiert an dieser Stelle über aktuelle Angebote und Termine. Sie können aber auch in Chronik, Presse- und News-Archiv in der über 50 jährigen Geschichte der Ortsgruppe stöbern. Für Anregungen und Fragen steht das Kontaktformular zur Verfügung.

Altkleiderspenden sind jederzeit möglich


Die Ortsgruppe Uchte engagiert sich seit vielen Jahren in der Wertstoffsammlung um mit den Erlösen die Verbandsarbeit finanziell zu unterstützen. Dies wird in Zeiten knapper Zuschüsse immer wichtiger und somit ist Ihre Kleiderspende auch eine Hilfe um die Arbeit der DLRG vor Ort weiterhin zu gewährleisten. Die gesammelte Ware wird von unserem Partner im modernsten Sortierbetrieb Europas der Fa. SOEX in Wolfen sortiert und einer Wiederverwendung zugeführt. Sehen Sie hier einen Film über die Verwendung Ihrer Spende.

Im Bereich der Samtgemeinde Uchte stehen Sammelbehälter der DLRG für Kleiderspenden bereit. So z.B. am Hallenbad Warmsen und Essern, am Freibad Großenvörde und Uchte, dem Dorfgemeinschaftshaus Hauskämpen, Miss Monika in Kreuzkrug, am Dorfgemeinschaftshaus in Höfen und in Uchte beim Autohaus Langhorst an der Mindener Straße und dem Wertstoffhof der BAWN. Gesammelt werden sämtliche Arten von Bekleidung aber auch Bettwäsche, Hüte und Schuhe. An dieser Stelle weisen wir darauf hin, dass Müll und Stoffreste von uns kostenpflichtig entsorgt werden müssen und die Arbeit somit erschweren.

Größere Mengen z.B. bei Haushaltsauflösungen werden nach Rücksprache mit der technischen Leitung auch gerne direkt abgeholt.

Zum Schwimmkurs keine Anmeldungen mehr möglich


Wie schon in den vergangenen Jahren, ist die Resonanz auf den von der DLRG Ortsgruppe Uchte angebotenen Schwimmkurs für Kinder im Hallenbad Warmsen riesig. Anmeldungen sind daher leider nicht mehr möglich.

Der nächste Schwimmkurs der DLRG findet dann erst wieder im Frühjahr 2019 im Hallenbad Warmsen statt.

Tödlicher Bootsunfall auf dem Kocher

Mit Bestürzung haben wir von einem schweren Bootsunglück erfahren, das sich in den Abendstunden am 4. Januar während einer Rettungsübung ereignete.

Fünf DLRG-Rettungsschwimmer befuhren den Kocher mit einem Hochwasser-Schlauchboot in der Nähe von Schwäbisch Hall. Bei einem Manöver kenterte das Boot und die Besatzungsmitglieder gingen über Bord. Vier Übungsteilnehmer konnten sich selbst ans Ufer retten. Eine Rettungsschwimmerin geriet unter Wasser und konnte nicht mehr gerettet werden.

Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen der verstorbenen Rettungsschwimmerin und bei ihren verunfallten Kameradinnen und Kameraden.